Dresden Weihnachtsmarkt

Halbmond Halbmond

Dresden. Die Stadt ist voller Menschen. Deutsche, Tschechen, Engländer, Afghanen ... ein internationales Flair, wie in einer Großstadt von Welt(offenem)Rang. Heute ist Samstag und am Montag wird es wieder real. Aber nein - an der größten Shoppingmeile formieren sich ein paar hundert Afghanen und Solidarisierte zu einem Protestmarsch gegen Abschiebung nach Afghanistan.

Ich stehe abseits neben ein paar Polizisten. Mein Herz sagt: ich wöllte, nach dem was ich weiß auch nicht in dieses Land zurück. Das klingt wie ein Todesurteil. Und das überhaupt abgeschoben wird, liegt nur daran, dass man es ein paar anderen Protestlern Recht machen will und diese beruhigen wird. Perfide und menschenverachtend. 

Das Aufgebrachtsein fällt mir schwer. Die Propaganda wirkt. Ist es in Afghanistan wirklich so schlimm? Ich wollte doch nur shoppen gehen ... In einem Geschenkeladen wird ein "Diktatorenquartett" angeboten. Daneben ein "Ungezieferquartett".

Es ist alles gut.

Kommentieren:

comments powered by Disqus