Die Testrunde

Kurz nach dem Guss am Gamrig Kurz nach dem Guss am Gamrig

wie bei jedem Kamerakauf, gehe ich die Testrunde mit Objektiven und Stativ in Reinhardtsdorf, gegenüber den Schrammsteinen. Ich habe einen radikalen Schnitt in meinem Kamerawirrwar gemacht und die Pentax K1, die Nikon D800 und die Olympus Pen-F ad acta gelegt. Nun musste sich jeder meine Euforie-Arien bei jeder Kamera anhören und kaum einen wundert´s, dass ich alles wieder rückgängig mache. Die K1 sollte die Nikon ersetzen - das ging aber nicht. Die Olympus war meine treue Urlaubsbegleiterin.

Aber 3 Systeme sind zuviel. Mir wächst das dann über den Kopf und ich bin blockiert.

Dann habe ich mit der Sony A7 meiner Frau fotografiert und festgestellt, das selbst meine 40 Jahre alten manuellen Objektive scharf sind -- weil man sie wirklich scharf stellen kann.

Die Lösung erschien mir, eine Sony Vollformat (A7RM2) und eine Sony Halbformat (alpha 6500) zu kaufen. Dann passen alle Objektive und ich kann sogar Lens-Sharing mit meiner Frau machen. Ein Regalboden statt 3 Regalböden mit Ausrüstung. Nun gehe ich jeden Tag zur DHL-Station und bringe eines meiner alten Schätzchen zu neuen Besitzern.
Die Sonys sind schon richtig gut (die K1 war die bessere Landschaftskamera). Leider bin ich arbeitsmäßig so eingebunden, dass kaum Zeit und Licht bleibt für romantisches Schlendern ... dieser eingeschobene verregnete Tag der Einheit brachte es nun ans Licht.

Kommentieren:

comments powered by Disqus