Dioptrin

Kirche St. Marien in Pirna  Kirche St. Marien in Pirna 

Wie hat Tante Martha die Welt gesehen? Tante Martha wohnte in meiner Kindheit bei uns im Haushalt. Sie wurde blind. Irgend ein Star. Als Kind habe ich das ausgenutzt und getestet, ob sie wirklich nichts sieht. Das ist natürlich schief gegangen. Denn blind heißt nicht immer Nacht sondern sie hat noch Hell-Dunkel-Unterschiede wahrgenommen.

In der Fotografie ertappe ich mich immer öfter bei Versuchen, das Bild nicht scharf abzubilden sondern bis zu einem gewissen Punkt verschwimmen zu lassen (Manuell Fokus - sei gedankt). Ich bin sogar ziemlich begeistert von dem Effekt. Ich stell mir vor, diese Bilder sehr groß zu drucken und einen Punkt zu erreichen, bei dem man das Bild nur aus 10 Meter Entfernung dekodieren kann ... Vielleicht ist das aber auch albern? Sehr albern - wie einer blinden Frau Grimassen zu schneiden.

Kommentieren:

comments powered by Disqus