Ikosahedron Knoten

Ikosahedronmoebius Ikosahedronmoebius

Ehe man fern sieht ... Knoten basteln. Dieser Knoten (ist natürlich mathematisch gesehen kein Knoten) stammt vom Ikosaeder ab. Für alle, die mit WINGS spielen - die große Stärke oder Einzigartigkeit ist die Intrudieren-Funktion. Einfach erklärt: Man nimmt eine Oberfläche (welche aus vielen Einzelflächen besteht) und markiert in sinnvoller Weise mehrere dieser Einzelflächen. In gewöhnlichen 3-D-Programmen kann ich diese Flächen extrudieren (herausziehen), skalieren, drehen, verschieben. In WINGS kann ich die Flächen nach innen verschieben und zwar so, dass sie verschwinden. Die restliche Oberfläche bekommt dabei eine Wandstärke. In der Galerie ist ein Bild mit allen Zwischenschritten zur Anschauung und noch eine Variante bei der insgesamt anders skaliert wurde und die letzte Intrudierung mit einem schmalerem Band erfolgte.

Kommentieren:

comments powered by Disqus